Opportunity Rover feiert 15 Jahre auf dem Mars

Opportunity Rover feiert 15 Jahre auf dem Mars

Opportunity Rover der NASA hat am 25. Januar 2019 endlich 15 Jahre auf der Oberfläche des Roten Planeten absolviert. Im Jahr 2004 hatte der Rover sicher das Gebiet von Meridiani Planum auf der Marsoberfläche erreicht und ein Signal zur Erde scharf um 9 . zurückgesendet :05 Uhr. Der Rover sollte 1.100 Meter zurücklegen und 90 Marstage oder Sols auf der Oberfläche des Mars sein. 28 Meilen waren bereits zurückgelegt und der 5000. Marstag wurde irgendwann im Februar 2018 eingetreten.

John Callas, der Projektmanager des Opportunity Rovers am Jet Propulsion Laboratory der NASA, Kalifornien, sprach über die Erfahrung aus 15 langen Jahren. Er sagte, dass eine so lange Zeit in der wissenschaftlichen Erforschung eine Frage der extremen harten Arbeit, des Engagements und des Talents eines Teams ist, seine Entdeckung auf einem anderen Planeten auszuweiten. Aber das 15-jährige Jubiläum ist doch nicht so befriedigend. Das Wissenschaftlerteam hat den Kontakt und die Kommunikation mit dem Opportunity-Rover verloren. Sie tun im Moment alles, um den Kontakt zum Rover wieder herzustellen. Im Laufe der Tage wird es jedoch immer schwieriger, eine erfolgreiche Kommunikation zu führen.

Der letzte Kontakt wurde am 10. Juni 2018 hergestellt. Danach gab es einen Staubsturm, der das Solarmodul des Rovers bedeckte. Es befand sich dann im Perseverance Valley, aber nach und nach wurde das Sonnenlicht vollständig blockiert und die Batterien der Opportunity konnten nicht aufgeladen werden. Spirit, der Zwillingsrover von Opportunity, war 2004 ebenfalls auf dem Mars gelandet. Die Mission von Spirit wurde 2011 abgeschlossen.

Seit dem 5111. Sol hat man vom Mars keine Neuigkeiten bezüglich Opportunity gehört. Der Rover muss den Kontakt aufgrund einer geringen Leistung, eines Uhrenfehlers oder eines Problems mit dem Timer verloren haben. Da das Signal verloren gegangen ist, versucht das Team, den aktuellen Zustand und den Verbleib von Opportunity zu kennen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*